Skulptur Martin Schöneich

UPANDDOWN

Die Skulptur will die Hügellandschaft aufnehmen und steht für die sie umgebenen Landschaftsformen und Lebensrhythmen. Sie ist aufgebaut wie eine Spirale, die zwei Seiten aufweist. Die vordere Seite zeigt sich aufgerichtet himmelwärts, die hintere Seite zeigt die auf den Boden gedrückte Form. Sie steht auf einem Punkt und einer Kante. Punkt und Kante bringen die sonst schwere Masse zum Schweben. Eine Durchdringung wirkt als Bewegung und verstärkt den Effekt der Leichtigkeit. Die Arbeit ist für eine Eifellandschaft mit ihren sanften Hügeln und breiten Tälern gemacht. Passt perfekt auf einen Hügel und spielt dadurch erst recht ihre monumentale Wirkung aus.

Die Skulptur ist komplett aus Sandstein gehauen. Alle Seiten sind gespitzt und an den spannungsreichen Flächen angeschliffen. Die Arbeit wird auf eine ebene Sandsteinplatte gestellt.


nach oben