Sandrine Brasseur

1979 geboren in Lüttich

2002-2004 Association Ouvrière des Compagnons du Devoir; Poitiers, Frankreich

Befähigungsnachweis (CAP) als Steinmetz – Marmorbauer für Bau und Dekoration

2001-2008 Steinmetzin und Steincarver in Frankreich und in England

2008-2011 Gut Rosenberg, Akademie für Handwerksdesign, Aachen; Handwerksdesign Diplom

2009-2010 Steinmetzin in Belgien (Halbzeit)

2011-2018 Ausbilderin am IPW (Institut für Wallonisches Kulturerbe), Amay

2011 Künstleraufenthalt um eine Achse von Kreationen und Interventionen im öffentlichen

Raum – Lege – Creativ Drive

2012 Sofina-Stipendium der König-Baudouin-Stiftung für Bildung und Talente

ab Juli 2013 eigener Steinmetz Betrieb „Pierre qui roule“

Ausstellungen


2011 Manu Factum 25. Landesaustellung zur Ermittlung der Staatspreise für das Kunsthandwerk

in Nordrhein-Westfalen, Dormagen

2014 Internationale Begegnungen der Bildhauerei in Sprimont, Belgien

2015 Symposium für monumentale Skulptur in Soignies, Belgien

2017 15. Steinbildhauer-Wettbewerb in Fléac, Frankreich; Bronzemedaille

2018 Ich liebe Chips; Lüttich, Belgien

Symposium der Monumentalskulpturen; Wiltz, Luxemburg

Blue Stone Design Expo; Soignies, Belgien

2019 Internationales Bildhauersymposium Welchenhausen, Deutschland

2020 La Pierre, Toute une Carrière !; Lüttich

 

 

www.sandrinebrasseur.be


nach oben